Witze - Sonstige - Witzige Texte

Seite 8 von 13 |< · · [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] · · >|

Die lustigsten Pornotitel - "Aladin und ...

... die Wunderschlampe"

"Alice im Ständerland"

"Bens Huren"

"Der Herr der Ingen"

"Der Soldat James Schwein"

"Die Reise zum G-Punkt der Elke"

"Die Prinzessin auf der Eichel"

"Der Club der großen Dinger"

"Das Wunder von Bernd - dicker geht's nicht mehr"

"Eiskalte Schwengel"

"Hairy Potter und die Kammer des Schleckens"

"Indiana Jones und der Tempel des Poppens"

"Im Tal der Brüste"

"Miss Under-the-cover"

"Schneeflittchen und die sieben Zwerge"

"Schwanz der Vampire"

"Strip langsam"

"Spiel mir das Lied vom Glied"

"The Sperminator"

"Tittanic"


Bewerten Sie diesen Witz:

974 Stimmen: –

Hallo miteinander, ich hab' da mal 'ne Frage. ...

... Sowas tue ich normalerweise nicht, aber ich weiß nicht mehr, wen ich sonst fragen soll...
Also, ich bin seit 2 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Wir wohnen zusammen und haben wirklich sehr viel Spass miteinander. Unser Freundeskreis spricht sogar von eine Traumbeziehung und es war wirklich so bis vor ein paar Wochen.
Sie hat sich in letzter Zeit sehr komisch verhalten - war nicht mehr die Frau die ich kennengelernt habe und heiraten möchte... Es begann vor genau 6 Wochen. Sie hat ein neuen Job angefangen und ging öfters mit Ihren Arbeitskollegen fort. Ich habe immer wieder gefragt, ob ich vielleicht mitkommen könnte, aber sie meinte es wäre für mich sehr langweilig. Ich habe kein Problem, daß sie alleine fortgeht - das haben wir öfters getan, aber es war dann 3 bis 4 mal die Woche. Ich habe ihr angeboten sie abzuholen, aber das hat sie abgelehnt und meinte, sie nimmt ein Taxi. Naja, sie kommt dann sehr spät nach Hause und ich höre ein Auto, aber es parkt immer um die Ecke und bleibt ziemlich lang stehen. Ziemlich komisch, dachte ich mir.
Und dann die vielen Telefonate. Es ist so oft passiert, daß ich ein Zimmer betrete und sie telefoniert. Sie schaut mich an und sagt: "Ich kann jetzt nicht reden", legt auf und läuft weg. Letzte Woche hat ihr Handy geklinget und ich wollte es Ihr bringen. Sie ist völlig ausgeflippt als ich fragte wer das war und meinte ich sei eifersuchtig und will ihr nachspionieren. Ich bin mir 100% sicher, dass sie jemand anderen kennengelernt hat.
Gestern Abend ist sie wieder fortgegangen und da habe ich mich entschlossen, herauszufinden was los ist. Es war gegen 23 Uhr und ich bin nach draussen gegangen, um auf sie zu warten und sie zu erwischen. Keine schöne Sache aber ich war einfach am Ende. Ich habe das Auto gehört und habe mich dann hinter meinem eigenen Auto versteckt. Das andere Auto kam an, das war kein Taxi, und ich bin mir sicher, dass sie sich ziemlich lang geküsst haben... Und dann habe ich gesehen, dass mein eigenes Auto einen großen Rostfleck an der hinteren Tür hat.
So, jetzt die Frage an Euch:
Soll ich das Auto in die Werkstatt fahren oder ist es möglich, das selber wieder zu reparieren?

Bewerten Sie diesen Witz:

623 Stimmen: –

Probleme mit Bier und wie man sie löst - ...

... für Anfänger

PROBLEM: Das Bier ist ungewöhnlich bleich und geschmacklos.
URSACHE: Glas Leer.
LÖSUNG: Lassen Sie sich ein neues Bier bringen!

PROBLEM: Die gegenüberliegende Wand ist mit strahlendem Licht bedeckt.
URSACHE: Sie sind nach hinten umgefallen!
LÖSUNG: Binden Sie sich am Tresen fest.

PROBLEM: Sie haben Zigarettenstummel im Mund.
URSACHE: Sie sind nach vorne umgefallen.
LÖSUNG: Siehe oben.

PROBLEM: Das Bier schmeckt nicht, und das T-Shirt wird vorne nass.
URSACHE: Mund nicht geöffnet oder Glas an falscher Stelle im Gesicht angesetzt.
LÖSUNG: Gehen Sie auf die Toilette und üben Sie vor dem Spiegel.

PROBLEM: Kalte und nasse Füße.
URSACHE: Das Glas wird im falschen Winkel gehalten.
LÖSUNG: Drehen Sie das Glas, bis die offene Seite in Richtung Decke zeigt.

PROBLEM: Warme und nasse Füße.
URSACHE: Ungenügende Kontrolle der Blase.
LÖSUNG: Stellen Sie sich dicht neben den nächsten Hund und meckern Sie über dessen mangelnde Erziehung.

PROBLEM: Der Boden wirkt verschwommen.
URSACHE: Sie schauen durch den Boden eines leeren Glases.
LÖSUNG: Lassen Sie sich ein neues Bier bringen!

PROBLEM: Der Boden bewegt sich.
URSACHE: Sie werden rausgetragen.
LÖSUNG: Finden Sie heraus, ob man Sie in ein anderes Lokal bringt.

PROBLEM: Der Raum ist sehr dunkel.
URSACHE: Das Lokal hat geschlossen.
LÖSUNG: Lassen Sie sich die Privatadresse des Wirtes geben.

PROBLEM: Das Taxi nimmt plötzlich ungewöhnliche Farben und Muster an.
URSACHE: Der Bierkonsum hat Ihre persönliche Grenze überschritten.
LÖSUNG: Mund zuhalten.

Bewerten Sie diesen Witz:

615 Stimmen: –

Die Wahrheit der Kontaktanzeigen - was sich ...

... hinter den Beschreibungen wirklich verbirgt

Sie sucht ihn

anspruchsvoll = eine echte 24-Karat-Schlampe
apart = schweinehässlich, aber modebewusst
attraktiv = mittelgroß, dunkelblond, vollschlank
bezaubernd = eingebildet
direkt = kein Funken Benehmen
erfahren = verlebt
familienorientiert = torschlusspanisch
faszinierend = selbstgefällig UND eingebildet
genießerisch = bei Tisch zügellos - im Bett leider nicht
humorvoll = albern
immer fröhlich = wahrscheinlich drogenabhängig
junggebliebene Mittdreißigerin = eitle Mittvierzigerin
klug = besserwisserisch
kompliziert = hochgradig neurotisch
kultiviert = neureiche Snobistin mit Opern-Abo
Lady = weit über 40
lebhaft = zickig
liebenswert = wenn man unbeholfene Mädchen in "Garfield"-Sweatshirts mag...
mollig = fett
nach großer Enttäuschung = verhärmt
naturverbunden = fett, oft verbunden mit mangelnder Hygiene und
ausgeprägter Körperbehaarung
rassige Rothaarige = iltisartiger Körpergeruch
reif = welk
Rubensfigur = so fett, dass die kritische Masse überschritten ist
schlank = Kleidergröße 42
sensibel = hysterisch, egozentrisch, droht mit Selbstmord, wenn sie
ihren Willen nicht bekommt
sinnlich = gierig, hatte keinen Sex, seit ihr letzter Mann sie sitzenließ
spirituell = schreibt Gedichte und könnte erwarten, dass man zuhört; bei Vollmond unberechenbar
sportlich = zählt Kalorien
südländischer Typ = unrasierte Achselhöhlen
süße Maus = geldgeile Hobbyhure
unkompliziert = fad bis opportunistisch
Vegetarierin = pilzanfälliger Blaustrumpf
zierlich = A-Körbchen

Er sucht sie

Akademiker = Volkshochschüler mit Quatsch-Diplom
attraktiv = dunkelblond, mittelgroß, vollschlank
charmant = selbstgefälliger Schleimer
direkt = hält nichts von Vorspiel
familienorientiert = klassischer Stubenhocker mit Pascha-Allüren
fröhlich = schwerer Trinker
gebildet = kann lesen und schreiben
gemütlicher Teddybär = fett, häßlich, behaart und Jacutin-Anwender
genußfreudig = Bierbauch und kleiner Schwanz
gepflegt = wenn man darunter ein wöchentliches Wannenvollbad versteht...
Geschäftsmann = Anführer einer Drückerkolonne
groß = 1,75 Meter
guter Charakter = vorbestraft
gutsituiert = Zweizimmer-Eigentumswohnung, Opel Rekord, Radio mit Netzanschluß
humorvoll = Lachsack mit Furzkissen
im besten Alter = scheintot
im Herbst des Lebens = schon kalt
junggebliebener Mittvierziger = Frührentner, möglicherweise Kriegsinvalide
kräftig = fett
kultiviert = kann mit Messer und Gabel essen
männlich = ausgeprägte Rückenbehaarung, schwitzt sehr stark
Millionär = Blender mit Magengeschwür
Naturbursche = riecht streng und wurde von seiner Cousine entjungfert
phantasievoll = perverser Wüstling (Pornosammlung)
sensibel = weinerlich
sinnlich = notgeil
sportlich = Samstag ab 18 Uhr nicht abkömmlich
Südländer = klein, haarig, cholerisch
Tagesfreizeit = verheirateter Hausmann
vielseitig interessiert = notorischer Fremdgänger
vorzeigbar = jedenfalls der blinden Großmutter
weitgereist = siehe "Geschäftsmann"
zärtlich = Sexmuffel, vermutlich impotent

Bewerten Sie diesen Witz:

620 Stimmen: –

Einfaches ganz kompliziert: Wie man sich ...

... wichtig machen kann!

Die Initialisierung eines Teils vom wiederum 365.2-ten Teil der Bewegung unseres Rotationsellipsoiden um eine gigantische, dichte Wasserstoff-/Heliumwolke beinhaltet im Sprechinstrument ein Edelmetall.
(Morgenstund hat Gold im Mund)

Mentale Imagination besitzt die Abilität durch Kontinentaldrift kausierte Gesteinsformationen in ihrer lokalen Position zu transferieren.
(Der Glaube kann Berge versetzen)

Ein der optischen Wahrnehmung unfähiges, gefiedertes, aber des Fliegens nicht mächtiges Haustier gelangt in den Besitz nicht näher definierter Sämereien.
(Ein blindes Huhn findet auch ein Korn)

Vier-Topf-Zerknallungs-Treibling
(Vierzylindermotor)

Transparentpudding
(Götterspeise)

Die Struktur einer ambivalenten Beziehung beeinträchtigt das visuelle und kognitive Wahrnehmungsvermögen extrem.
(Liebe macht blind)

Wäre es nicht adäquat, den Usus heterogener Termini zu minimieren?
(Sollte man nicht weniger Fremdworte verwenden?)

Die Expansion der interranen Tuberosa steht in inverser Proportionalität zur intellektuellen Kapazität des kultivierenden Agronoms.
(Die dümmsten Bauern ernten die größten Kartoffeln)

Unter Einsatz immenser, jedoch bis zum Moment der Aktualisierung des Impulses latenter Energien löste sich die amphibielle Kreatur von ihrem habituellen Standort und verschwand, einer in erster Näherung parabolischen Bahnkurve folgend, in den mehr oder minder transparenten Räumen ihrer Existenz.
(Ein Frosch sprang ins Wasser)

Schallwellen werden von dichtstehenden Bäumen reflektiert.
(Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus)

Die Auslotung gradientenfreier Gewässer bereitet messtechnisch gesehen Schwierigkeiten.
(Stille Wasser sind tief)

Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms, resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren!
(Zur Vereinfachung der Muttersprache erscheint es sehr sinnvoll, nicht so viele schwierige Fremdwörter zu benutzen...)

Oberhalb der Kulminationspunkte forstwirtschaftlicher Bestände tendieren die Dezibelwerte gegen den Nullpunkt.
(Über allen Wipfeln ist Ruh´)

Der Geruchskoeffizient gewisser finanzieller Mittel ist permanent gleich null!
(Geld stinkt nicht!)

Ballistische Experimente mit kristallinem H²O auf dem Areal der Pädagogischen Institutionen unterliegen striktester Prohibition!
(Das Werfen von Schneebällen auf dem Schulhof ist verboten!)

Populanten von transparenten Domizilen sollen mit fester Materie keine transzendenten Bewegungen durchführen!
(Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.)

Das maximale Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur spirituellen Kapazität des Produzenten.
(Die dümmsten Bauern haben die größten Kartoffeln.)

Eine strukturell desintegrierte Finalität in Relation zur Zentralisierungskonstellation provoziert die eskalative Realisierung destruktiver Integrationsmotivationen durch permanent lokal agressive Individuen der Spezies "Canis".
(Den letzten beißen die Hunde.)

Es existiert ein Interesse an der generellen Rezession der Applikation relativ primitiver Methoden komplementär zur Favorisierung adäquater komplexer Algorithmen.
(Warum einfach, wenn´s auch kompliziert geht?)

In meiner psychologischen Konstitution manifestiert sich eine absolute Dominanz positiver Effekte für eine existente Individualität deiner Person.
(Ich liebe Dich!)

Bewerten Sie diesen Witz:

680 Stimmen: –

Die Sprache der Männer - Ich habe Hunger ...

... = Ich habe Hunger
Ich bin müde = Ich bin müde
Schönes Kleid = Geile Titten
Was ist los? = Ich kann nicht glauben, dass du so eine Tragödie daraus machst
Was ist los? = Durch welches undefinierbare, selbsterfundene Trauma schlägst du dich jetzt durch?
Ja, dein Haarschnitt gefällt mir = Vorher fand ich sie besser
Ja, dein Haarschnitt gefällt mir = 50 Euro rausgeschmissen
Gehen wir ins Kino? = Ich will Sex
Kann ich dich zum Essen einladen? = Ich will Sex
Kann ich dich mal anrufen? = Ich will Sex
Wollen wir miteinander tanzen = Ich will Sex
Du siehst so angespannt aus, soll ich dich massieren? = Ich will dich liebkosen (Ich möchte Sex mit dir!)
Was ist los mit dir? = Ich schätze mal, dass es mit dem Sex heute Nacht nix wird...
Ich langweile mich = Willst du mit mir schlafen?
Ich liebe dich = Lass uns ficken, jetzt!
Ich liebe dich auch = Ok, ich habe es gesagt und jetzt können wir miteinander schlafen
Reden wir = Ich möchte gut auf dich wirken, damit du denkst, ich wäre eine tiefgehende Person und dann willst du vielleicht mit mir schlafen
Willst du mich heiraten? = Ich will, dass es illegal wird, wenn du mit anderen Männern ins Bett gehst

Bewerten Sie diesen Witz:

661 Stimmen: –

Beleidigungen für jeden Anlass - Sie sind ...

... so willkommen wie ein Anruf beim Bumsen.
- In zehn Minuten kommt ein Bus. Du könntest dich überfahren lassen.
- Ein Tag ohne dich ist wie ein Monat Urlaub.
- Wenn du das nächste Mal deine Klamotten wegwirfst, lass sie an!
- Schieß dir in den Sack und stirb tanzend.
- Wenn ich Sie beleidigt habe, sollte mich das aufrichtig freuen.
- Warum gehen wir beide nicht irgendwohin, wo jeder von uns allein sein kann?
- Ich weiß, Sie sind nicht so blöd wie Sie aussehen, das könnte niemand.
- Reden Sie einfach weiter, irgendwann wird schon was sinnvolles dabei sein.
- Ich hatte einen sehr schönen Abend. Es war nicht dieser, aber ich möchte nicht klagen.
- Ich habe gerade zwei Minuten Zeit. Sagen sie mir alles, was Sie wissen!
- Sagen Sie mal, verprügelt Sie Ihre Frau eigentlich immer noch?
- Ihre Mutter kann wieder bei uns putzen kommen, wir haben das Geld gefunden.
- Ist Ihre Vorstrafe eigentlich jetzt getilgt oder verjährt, oder wie das heißt?
- Gibt es jetzt ein Mittel gegen Ihre Anfälle?
- Hat in Ihrer Familie schon mal jemand Selbstmord begangen? Nein? Wäre das nicht mal eine Überlegung wert?
- Sie verschönern jeden Raum beim Verlassen.
- Jeder muss irgendwie sein, aber warum gerade wie Sie?
- Ihr Parfüm (Aftershave) ist sicherer als die Pille.
- Der Witz, den ich Ihnen jetzt erzählen werde, ist so gut, da fallen Ihnen glatt die Titten
runter. Oh, ich sehe, Sie kennen ihn schon.
- Haben Ihre Eltern Sie nie gebeten, von zu Hause wegzulaufen?
- Ich denke, Sie sind ein harmloser Trottel, aber ich will ganz offen sein, nicht jeder
denkt so positiv über Sie.
- Jedes Mal, wenn ich Sie so anschaue, frage ich mich: Was wollte die Natur?
- Mit Ihrer Krawatte würde ich mir nach einem Unfall nicht mal das Bein abbinden.
- Ich vergesse nie ein Gesicht, aber in Ihrem Fall will ich mal eine Ausnahme machen.
- Sie schaffen es, dass man die Stille zu schätzen weiß.
- Es gibt so viele Möglichkeiten, einen guten Eindruck zu machen. Warum lassen Sie sie alle ungenutzt?
- Ich bin nicht schwerhörig. Ich ignoriere Sie einfach.
- Ist heute ein besonderer Tag, oder sind Sie immer so blöd?
- Keine Ahnung, was Sie so dumm macht, aber es funktioniert super.
- Bei Ihnen bräuchte man ein Hörgerät. Das könnte man abschalten.
- Sie gehören auch zu den Menschen, die sich von keinem Kleidungsstück trennen können, nicht wahr?
- Um so was wie Ihnen zu begegnen, muß man normalerweise schon entmündigt sein.
- Ihr Gesicht sieht aus, als hätten Sie darin geschlafen.
- Nicht bewegen! Ich möchte Sie genauso vergessen, wie Sie jetzt sind!
- Sie sehen noch genau so aus wie vor zwanzig Jahren, als Sie Ihren Unfall hatten.
- Wann immer Sie einen Freund brauchen: Kaufen Sie einen Hund.
- Wenn man aus schimmeligem Brot Penicillin machen kann, dann kann man auch aus Dir was machen.
- Sie sind ein wirklich überzeugendes Argument: für getrennte Betten.
- Darf ich mein erstes Magengeschwür nach Ihnen benennen?
- Du würdest toll in etwas Langem, Fließenden aussehen: Rhein, Elbe, Donau.

Bewerten Sie diesen Witz:

753 Stimmen: –

Busfahrertest >>> 1. Frage: Wenn eine ...

... alte Oma in Ihren Bus einsteigen will, machen Sie folgendes

A - Sie brüllen sie an, weil sie so langsam ist.
B - Sie schimpfen laut vor sich hin, was für eine Bürde alte Leute für die Gesellschaft sind.
C - Sie warten geduldig, bis sie halb eingestiegen ist und klemmen sie dann in der Tür ein.


2. Frage: Wenn Sie von einer Haltestelle anfahren, achten Sie darauf

A - das vor Ihnen parkende Auto einzudellen.
B - durch ein falsches Blinksignal Verwirrung zu stiften.
C - möglichst vielen Autofahrern den Weg abzuschneiden.


3. Frage: Welche der drei Methoden ist korrekt: Die Namen der Haltestellen sollen ausgerufen werden

A - wenn die Türen schon wieder geschlossen sind.
B - so, daß niemand die Straßennamen versteht.
C - wann immer es Ihnen paßt.


4. Frage: Im Bus stehen mehrere Fahrgäste. Die Ampel ist eben auf rot umgesprungen. Wie reagieren Sie?

A - Sie preschen noch über die Kreuzung.
B - Sie bremsen so gemächlich, daß sie mitten auf der Kreuzung zu stehen kommen und den Querverkehr blockieren.
C - Sie treten voll auf die Bremse und erinnern so Ihre Fahrgäste, sich das nächste mal besser festzuhalten.


5. Frage: Obwohl der Bus voll ist bis zum geht-nicht-mehr, wollen noch ein paar Leute zusteigen! Was tun Sie?

A - Sie ermuntern Ihre Fahrgäste zum drängeln.
B - Sie heitern die Leute, die zu Tode gequetscht werden, durch Sardinenwitze auf.
C - Sie furzen.


6. Frage: Angenommen, vor der Haltestelle liegt eine große Pfütze. Wie verhalten sie sich?

A - Ja.
B - Nein.


7. Frage: Wenn Ihr Bus eine Kreuzung blockiert, sollten Sie

A - stur abwarten, auch wenn die anderen noch so laut hupen.
B - noch lauter hupen als die anderen.


8. Frage: Wenn es regnet, sollten Sie den Bus

A - möglichst weit vom Schutzdach entfernt anhalten, damit alle zusteigenden Passagiere naß werden.
B - möglichst nah an die Haltestelle ranfahren, quer durch die Pfützen, die sich am Straßenrand befinden.
C - gar nicht erst anhalten.


9. Frage: Wenn Ihnen ein Privatauto den Weg abschneidet

A - überholen Sie es und revanchieren sich.
B - rammen Sie es von hinten.
C - klären Sie Ihre Fahrgäste per Lautsprecher darüber auf, daß es sich bei dem Idioten nur um eine Frau, einen Ausländer oder beides zugleich handeln könne .

Bewerten Sie diesen Witz:

589 Stimmen: –

So geht die Frau einkaufen - Was passiert, ...

... wenn ER oder SIE eine Unterhose kaufen?

Der Weg eines Mannes:

1. Eingang Shopping-Center.

2. "H&M".

3. Kaufhaus verlassen.15 Euro, Zeit: 5 Minuten.


Der Weg einer Frau:

1. Eingang Shopping-Center.

2. Falsche Richtung einschlagen.

3. Im Schmuckgeschäft landen.

4. Ring kaufen - mit der Kreditkarte des Mannes zahlen.

5. Im Feinschmecker-Restaurant einen Piccolo für 15 Euro schlürfen.

6. Angeheitert zu "Kaufhof" rennen.

7. Schickes Kleid kaufen - und passende Schuhe gleich dazu.

8. Merken, daß die Schuhe irgendwie doch nicht zum Kleid passen.

9. Einfach noch ein Paar Schuhe kaufen.

10. Freundin treffen.

11. Mit der Kreditkarte den Einkauf gemeinsam fortführen.

12. Zusammen noch ein Piccolöchen süffeln.

13. Zufällig am Fitneßcenter vorbeikommen.

14. Finden, man sei zu fett.

15. Beschließen, etwas dagegen zu tun.

16. Sich vom smarten Fitneßtrainer eine 3-Jahres-Karte andrehen lassen.

17. Schicke Sportkleidung für das Fitneßcenter kaufen.

18. An Dessousgeschäft vorbeikommen.

19. Sich dort mit verschiedenen Sachen eindecken.

20. Sich an den smarten Fitneßtrainer erinnern.

21. In dieser Erinnerung weitere Dessous kaufen.

22. Anfangen zu träumen.

23. Von der Freundin über die Ehe beraten lassen.

24. Von der Freundin den Rat zur Scheidung bekommen.

25. Abstecher zu H&M.

26. Aus Frust Sachen für 16-Jährige kaufen.

27. Erkennen, daß die gar nicht passen - Frust!

28. Irgendeinen Slip auswählen.

29. Zur Kasse gehen, Kassierer anschnauzen.

30. Nach Hause kommen, Ehemann anschreien. 2386 Euro, 7 Stunden.


Bewerten Sie diesen Witz:

583 Stimmen: –

Die Jugend von heute hat es so verdammt gut! Als ...

... ich noch ein Kind war, haben mich die Erwachsenen immer zu Tode gelangweilt mit ihren ätzenden Abhandlungen über ihre eigene ach so harte Jugend. Niemals würde ich den Jugendlichen so einen Bullshit auftischen, schwor ich mir. Damals.

Aber...
Nun, da ich das reife Alter von 25 überschritten habe, kann ich es nicht mehr verleugnen: Die Jugend von heute hat es so verdammt gut!

Ich meine, verglichen mit meiner Jugend lebt ihr im Traumland Utopia! Und ich hasse es zu sagen, aber ihr Kids von heute wisst gar nicht wie gut Ihr es habt!

Ich meine, als Kinder hatten wir kein Internet. Wenn wir was wissen wollten, mussten wir in die Bücherei gehen und es uns verdammt noch mal selbst raussuchen!

Und es gab keine E-Mails. Wir mussten tatsächlich Briefe schreiben, mit einem Stift auf Papier! Und dann mussten wir den ganzen Weg zum Briefkasten um die Ecke gehen und es dauerte manchmal eine ganze verdammte Woche, bis das Teil ankam!

Und da war kein MP3 oder Napster! Wenn du Musik klauen wolltest, musstest Du zum Plattenladen gehen und dir die Riesen-Platten selbst stehlen!

Oder wir mussten den ganzen Tag am Radio warten um Lieder auf Kassetten aufzunehmen und dann hat der Moderator ins Ende reingelabert und alles versaut!

Wollt ihr wirklich wissen, was hartes Leben ist? Man konnte nicht einfach Sex downloaden! Du musstest einen Penner mit 'ner Flasche Schnaps bestechen, um dir einen Playboy vom Kiosk zu besorgen! Entweder so, oder du musstest dich mit den Damenunterwäsche-Seiten aus dem Otto-Katalog begnügen!

Das waren deine Möglichkeiten.

Wir hatten nicht diesen ganzen technischen Kram wie Anklopfen beim Telefon. Wenn du telefoniert hast und jemand wollte dich anrufen, war einfach besetzt! Und wir hatten nicht diese Display-Teile auf dem Telefon. Wenn's klingelte, hattest du nicht den blassesten Schimmer, wer dran war. Konnte dein Boss sein, deine Mutter, dein Drogendealer oder ein Geldeintreiber, du hattest keine Ahnung, musstest abnehmen und das Risiko eingehen.

Und Handys hatten wir schon gar nicht! Um was mit Freunden zu besprechen, mußten wir da hinlatschen, damit unsere Eltern uns nicht hören konnten. Wenn die Straßenlichter angingen, hatten wir zu Hause zu sein, sonst gab's den Arsch voll!

Gar nicht zu reden von den modernen Spielekonsolen mit hochauflösender 3D-Grafik und 895-Megadings Sound und so. Wir hatten mit Glück einen Atari mit Spielen wie Space Invaders und Asteroids und die Grafiken waren schlicht.

Scheiße! Du warst ein kleines Quadrat auf der Scheibe und musstest deine Fantasie benutzen! Und nix mit verschiedenen Levels oder so. Immer und immer das gleiche Bild. Und du hast nie gewonnen, weil es immer nur schwieriger und schneller wurde bis du starbst! Genau, wie im richtigen Leben!

Im Kino gab's keine ansteigenden Sitzreihen. Alle Reihen waren auf einer Ebene und wenn vor Dir ein Großer saß, hast Du nix mehr gesehen!

Klar, wir hatten dann auch Farbfernsehen. Aber da waren 3 Sender, das Erste, das Zweite und das Dritte. Einige hatten auch DDR 1 oder ORF. Aber wir hatten kein Kabel und keinen Videotext! Du hast in die Hörzu gesehen, wenn Du wissen wolltest, was es gibt.

Und es liefen schon gar nicht den ganzen Tag irgendwo Cartoons! Vielleicht Sandmännchen oder Heinzelmännchen am Abend, und sonst mussten wir die ganze verdammte Woche bis Samstag morgens warten! Versteht ihr kleinen Arschgesichter eigentlich, was ich sage?

Das ist genau, was ich meine. Ihr Kids von heute habt es so verdammt gut. Ihr kleinen verweichlichten, verwöhnten, undankbaren Biester habt es viel zu einfach heute. Vor 20 Jahren hättet ihr keine 5 Minuten ausgehalten!

Bewerten Sie diesen Witz:

807 Stimmen: –

Seite 8 von 13 |< · < · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] · > · >|

Liste der Witze zum Thema Sonstige / Witzige Texte

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Englisch lernen mit Witzen.
Angelika Feilhauer
Englisch lernen mit Witzen.
EUR 4,95
X-tra starke Kinderwitze.
Nikolaus Lenz
X-tra starke Kinderwitze.
EUR 5,95
"In Mathe war ich immer schlec
Albrecht Beutelspacher
"In Mathe war ich immer schlecht...". Be
EUR 14,00